top of page
  • AutorenbildChiara

Bhakti Yoga im Unterricht: Eine Anleitung für Yogalehrer:innen

Liebe Yogalehrer:innen, Bhakti Yoga, auch als der Yoga der Hingabe bekannt, ist eine wunderbare Möglichkeit, deinen Unterricht um eine spirituelle Dimension zu erweitern und deinen Schülern zu helfen, tiefer in ihre Praxis einzutauchen. In diesem Blogpost möchten wir dir einige hilfreiche Tipps und Vorschläge geben, wie du Bhakti Yoga erfolgreich in deinen Unterricht integrieren kannst, um deinen Schülern ein ganzheitliches Erlebnis zu bieten.

yoga stunde aufbauen

Thematische Einbindung

Beginne die Klasse mit einer kurzen Einführung in das Thema Bhakti Yoga. Erkläre den Schülern, worum es bei Bhakti Yoga geht und wie es in der Praxis umgesetzt wird. Teile beispielsweise Geschichten oder Zitate aus spirituellen Texten oder Lehren, um das Verständnis der Schüler zu vertiefen und sie für die kommende Praxis zu inspirieren.


Herzöffnende Asanas

Integriere herzöffnende Asanas (Körperhaltungen) in deinen Unterricht, um die Schüler zu ermutigen, ihre Herzen zu öffnen und ihre Hingabe zu kultivieren. Beispiele für solche Asanas sind Ustrasana (Kamelhaltung), Bhujangasana (Kobrahaltung) und Anahatasana (Herzöffner). Erkläre den Schülern die Bedeutung dieser Asanas und wie sie dazu beitragen, die Bhakti-Praxis zu vertiefen.


Mantras & Chanten

Verwende Mantras (heilige Silben oder Worte) und Chanten, um die Schwingungen im Raum zu erhöhen und die Schüler auf die Erfahrung der Hingabe vorzubereiten. Ein einfaches Mantra wie "Om" oder ein spezielles Mantra, das die Hingabe zum Ausdruck bringt, kann verwendet werden. Gemeinsames Chanten hilft, ein Gefühl der Verbundenheit und Gemeinschaft zu fördern und die Energie der Gruppe zu harmonisieren.


Atemübungen (Pranayama)

Führe Atemübungen ein, die den Geist beruhigen und das Herz öffnen, wie zum Beispiel Nadi Shodhana (Wechselatmung) oder Ujjayi (ozeanischer Atem). Diese Praktiken helfen den Schülern, sich auf die spirituelle Dimension der Praxis zu konzentrieren und ihre Hingabe zu vertiefen.


Meditation

Leite die Schüler in einer Meditation an, die den Fokus auf Hingabe, Liebe und Verbindung zum Göttlichen legt. Du kannst eine Metta-Meditation (liebende Güte) oder eine Visualisierung verwenden, bei der die Schüler sich vorstellen, von einer liebevollen, göttlichen Präsenz umgeben zu sein. Solche Meditationen unterstützen die Schüler dabei, sich der universellen Liebe bewusst zu werden und ihre Bhakti-Praxis zu intensivieren.


Ritual & Altar

Erstelle einen kleinen Altar im Unterrichtsraum mit Symbolen oder Bildern, die die Hingabe zum Ausdruck bringen. Du kannst auch ein kleines Ritual durchführen, wie zum Beispiel das Anzünden einer Kerze oder das Verteilen von Blütenblättern, um den Raum zu segnen und die Schüler in die Praxis der Hingabe einzuführen. Ein solcher Altar und das Ritual schaffen eine Atmosphäre der Ehrfurcht und unterstützen die Schüler dabei, sich auf die spirituelle Dimension ihres Yoga-Erlebnisses einzulassen.


Seva (selbstloser Dienst)

Ermutige die Schüler, die Prinzipien von Bhakti Yoga in ihrem täglichen Leben anzuwenden, indem sie selbstlosen Dienst leisten. Dies kann durch freiwillige Arbeit, Unterstützung von Gemeinschaftsprojekten oder einfache Handlungen der Freundlichkeit und Fürsorge für andere geschehen. Seva ist ein wesentlicher Aspekt von Bhakti Yoga, der dabei hilft, das Gefühl der Verbundenheit und der Hingabe an das Göttliche im Alltag zu kultivieren.

 

Indem du Bhakti Yoga in deinen Unterricht integrierst, bietest du deinen Schülern eine tiefere, spirituelle Erfahrung, die ihr Yoga-Verständnis und ihre Praxis bereichert. Die Kombination von Asanas, Mantras, Atemübungen, Meditation, Ritualen und selbstlosem Dienst schafft eine ganzheitliche Praxis, die auf Hingabe, Liebe und der Verbindung zum Göttlichen basiert. Als Yogalehrer:in hast du die wunderbare Gelegenheit, diesen Weg der Hingabe zu teilen und deine Schüler dabei zu unterstützen, ihre eigene spirituelle Reise im Yoga zu entfalten.

コメント


コメント機能がオフになっています。
bottom of page