top of page
  • AutorenbildCarmen

Blindfold Yoga: Eine spannende neue Erfahrung

Wenn du schon mal Yoga praktiziert hast, hast du vielleicht schon verschiedene Arten von Yoga ausprobiert. Aber hast du schon mal Blindfold Yoga ausprobiert? In diesem Blog-Post werden wir dir erzählen, was Blindfold Yoga ist, warum es gut für dein Gehirn ist und wie du es unterrichten kannst.

yoga mit geschlossenen augen


Was ist Blindfold Yoga?

Blindfold Yoga ist eine Praxis, bei der Teilnehmer:innen ihre Augen mit einer Augenbinde oder einem Tuch bedecken, um während der Yoga-Stunde ihre Augen nicht zu benutzen. Es ist eine neue Art von Yoga-Praxis, die auf der Idee basiert, dass wir uns auf unseren Körper und unseren Atem konzentrieren sollten, um in einen tieferen Zustand der Entspannung zu gelangen.


Warum ist Blindfold Yoga gut für dein Gehirn?

Wenn wir unsere Augen schließen oder bedecken, schalten wir einen unserer wichtigsten Sinne aus. Dadurch wird unser Gehirn auf andere Weise stimuliert, und wir sind gezwungen, uns auf andere Sinne zu konzentrieren, wie zum Beispiel auf den Tastsinn und den Hörsinn. Dies kann zu einer verbesserten Wahrnehmungsfähigkeit führen und uns helfen, unser Bewusstsein zu erweitern.


Durch das Abschalten der visuellen Reize werden wir auch weniger abgelenkt und können uns besser auf unsere Atmung und unsere Körperempfindungen konzentrieren. Dadurch können wir tiefer in die Asanas eintauchen und unseren Körper auf eine tiefere Ebene der Entspannung bringen.


Blindfold Yoga kann auch dazu beitragen, Stress abzubauen und das Nervensystem zu beruhigen. Indem wir uns auf unsere Atmung und unsere Empfindungen konzentrieren, können wir unseren Geist von unruhigen Gedanken befreien und uns in einen Zustand der Ruhe und Gelassenheit versetzen.


Wie kann ich Blindfold Yoga unterrichten?

Blindfold Yoga kann eine spannende Ergänzung zu deinem Yoga-Kursangebot sein. Hier sind einige Tipps, wie du Blindfold Yoga in deinen Unterricht integrieren kannst:

  1. Stelle sicher, dass alle Teilnehmer:innen die Augenbinde sicher und bequem tragen können. Achte darauf, dass niemand sich unwohl oder unsicher fühlt.

  2. Beginne die Stunde mit einer sanften, langsamen Einleitung, um die Teilnehmer:innen in den Zustand der Entspannung zu bringen.

  3. Fokussiere dich in deinen Anweisungen auf Körperempfindungen und Atmung, um den Teilnehmer:innen zu helfen, sich auf ihre inneren Erfahrungen zu konzentrieren.

  4. Ermutige die Teilnehmer:innen, sich während der Stunde auf ihre Atmung zu konzentrieren und ruhig zu bleiben.

  5. Führe die Teilnehmer:innen durch sanfte, fließende Bewegungen und Asanas, um ihnen zu helfen, ihren Körper zu spüren und ihre Bewegungen bewusst zu machen.

  6. Schließe die Stunde mit einer längeren Endentspannung ab, um den Teilnehmer:innen Zeit zu geben, ihre Erfahrungen zu integrieren und sich zu entspannen.

Nur Augen schließen reicht auch

Es ist nicht immer notwendig, eine ganze Blindfold Yoga-Klasse zu unterrichten, um die Vorteile zu genießen. Yogalehrer:innen können ihre Schüler:innen auch ermutigen, ihre Augen während bestimmter Asanas zu schließen.


Zum Beispiel kann das Schließen der Augen während einer Baum-Haltung oder einer Krieger-Haltung dazu beitragen, das Gleichgewicht zu verbessern und die Konzentration zu fördern. Während der Sonnengrüße kann das Schließen der Augen dazu beitragen, die Atmung zu vertiefen und das Bewusstsein für den eigenen Körper zu stärken.


Das Schließen der Augen kann auch während der Endentspannung hilfreich sein, um den Teilnehmer:innen zu helfen, sich vollständig zu entspannen und in den Zustand der Ruhe und Gelassenheit zu gelangen.


Als Yogalehrer:in solltest du jedoch immer sicherstellen, dass deine Schüler:innen sich wohl und sicher fühlen, wenn sie ihre Augen schließen. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass das Schließen der Augen optional ist und dass Schüler:innen jederzeit ihre Augen öffnen können, wenn sie sich unwohl fühlen.

 

Blindfold Yoga kann eine spannende neue Erfahrung für Yogapraktizierende sein, die tiefer in ihre innere Welt eintauchen möchten. Durch das Abschalten der visuellen Reize können wir uns besser auf unsere Atmung und Körperempfindungen konzentrieren und unseren Geist von unruhigen Gedanken befreien. Dies kann dazu beitragen, Stress abzubauen und das Nervensystem zu beruhigen.


Als Yogalehrer:in kannst du Blindfold Yoga als eine Ergänzung zu deinem Yoga-Kursangebot anbieten. Es ist wichtig, dass du darauf achtest, dass alle Teilnehmer:innen die Augenbinde sicher und bequem tragen können und dass du die Stunde sanft und langsam beginnst, um die Teilnehmer:innen in den Zustand der Entspannung zu bringen. Während der Stunde kannst du dich auf Körperempfindungen und Atmung konzentrieren, um den Teilnehmer:innen zu helfen, sich auf ihre innere Erfahrung zu konzentrieren.


Insgesamt ist Blindfold Yoga eine großartige Möglichkeit, tiefer in deine Yogapraxis einzutauchen und dein Bewusstsein zu erweitern. Probiere es doch einfach mal aus und lass dich von den positiven Auswirkungen überraschen.

Comentarios


Los comentarios se han desactivado.
bottom of page