top of page
  • AutorenbildChiara

Yogalehrerausbildung abgeschlossen - was jetzt?

Aktualisiert: 14. März 2023

Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Abschluss eurer Yogalehrerausbildung! Ihr habt jetzt eine solide Grundlage in der Kunst des Yogas und eine Menge Wissen über die Philosophie, die Praxis und die Lehre des Yoga erworben. Doch was kommt jetzt? In diesem Blogpost möchten wir euch einige Tipps geben, wie ihr eure Yogalehrer-Karriere nach der Ausbildung weiterführen könnt.

Yogalehrer ausbildung österreich

Erste Schritte nach der Yogalehrerausbildung


Wenn du deine Yogalehrerausbildung erfolgreich abgeschlossen hast, gibt es einige wichtige Schritte, die du unternehmen solltest, um deine Karriere als Yogalehrer voranzutreiben.


Zertifizierung und Registrierung

Zunächst einmal ist es wichtig, dass du deine Zertifizierung überprüfst und sicherstellst, dass du alle erforderlichen Kurse und Stunden absolviert hast, um eine offizielle Yogalehrer-Zertifizierung zu erhalten. Dies ermöglicht es dir, dich bei Verbänden und Organisationen zu registrieren und eine offizielle Zertifizierung zu erhalten. Auf diese Weise gewinnst du auch das Vertrauen deiner Schüler.


Weiterhin praktizieren und verbessern

Eine gute Yogalehrerin ist auch eine engagierte Praktizierende. Daher solltest du deine eigene Yoga-Praxis weiterhin pflegen und verbessern, um dein Wissen und deine Erfahrung zu vertiefen. So kannst du dich auch als Vorbild für deine Schüler positionieren.


Karriereplanung

Um deine Karriere als Yogalehrerin voranzutreiben, solltest du einen Plan erstellen und dir ein Ziel setzen. Überlege dir, in welchem Bereich du arbeiten möchtest, ob du beispielsweise ein eigenes Yogastudio gründen oder in einem etablierten Studio arbeiten möchtest. Setze dir Ziele und plane entsprechende Schritte, um diese Ziele zu erreichen.


Lernen von anderen

Suche nach einem Mentor oder einer Mentorin, von der du lernen kannst und die dir hilft, deine Fähigkeiten und Kenntnisse weiterzuentwickeln. Schließe dich auch Gruppen oder Foren an, um dich mit anderen Yogalehrern auszutauschen und vernetze dich mit anderen Yogastudios und -lehrern.


Netzwerken

Es ist wichtig, ein starkes Netzwerk aufzubauen und Beziehungen zu anderen Yogalehrern, Studios und Schülern zu knüpfen. Dies kann dir helfen, Kontakte zu knüpfen und dich in der Yogaszene zu vernetzen. Nutze auch Social-Media-Kanäle, um dich zu vernetzen und deine Arbeit zu präsentieren.


Indem du diese Schritte befolgst, kannst du deine Karriere als Yogalehrer:in erfolgreich vorantreiben und ein Vorbild für deine Schüler sein. Also, sei bereit für eine erfolgreiche Zukunft als Yogalehrer:in und arbeite hart an deinen Zielen!


Die erste Yogalehrer:in Ausbildung ist nur der Start, diese Weiterbildungen solltest du als nächsten Schritt in Betracht ziehen.


Weiterbildung nach den 200 Stunden Ausbildung


Als angehende Yogalehrerin ist es wichtig, nach Abschluss der 200-Stunden-Ausbildung Wege zu finden, um sich weiterzubilden und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Es gibt mehrere Möglichkeiten, um dies zu erreichen.

Eine Möglichkeit besteht darin, sich auf einen bestimmten Yoga-Stil oder eine bestimmte Technik zu spezialisieren. Hierbei sollten die Stile oder Techniken ausgewählt werden, die besonders interessant sind. Durch diese Spezialisierung kann man sich als Expertin auf diesem Gebiet positionieren und seine Karriere als Yogalehrerin vorantreiben.


Eine weitere Möglichkeit ist es, Fortbildungen zu absolvieren. Diese können dabei helfen, das Wissen und die Fähigkeiten zu erweitern und sich auf dem neuesten Stand zu halten. Bei der Auswahl der Fortbildungsangebote sollten die eigenen Interessen berücksichtigt werden und in den Zeitplan eingeplant werden.


Eine weitere Option wäre eine weitere Yogalehrerausbildung zu absolvieren. Dadurch kann man sein Wissen und seine Fähigkeiten vertiefen und sich auf ein bestimmtes Thema spezialisieren. Auch hierbei kann man sich zu einem Experten auf einem bestimmten Gebiet machen. Beispielsweise eine Yin-Yoga Ausbildung oder auch ein Yogalehrerkurs für Aerial Yoga bietet sich an.


Neben den Ausbildungen gibt es auch Workshops oder Kurse, die besucht werden können, um die Fähigkeiten zu verbessern. Dabei sollten die Kurse ausgewählt werden, die sich auf bestimmte Aspekte des Yoga konzentrieren und die Technik verbessern oder neue Aspekte des Yoga vermitteln können. Ein Workshop zu Holistic Squencing Beispielsweise.


Eine Ausbildung zum Yoga-Therapeuten ist eine weitere Möglichkeit, um das Wissen zu erweitern und die Karriere zu fördern. Hierbei kann man seine Kenntnisse über die Anwendung von Yoga als therapeutische Praxis vertiefen und eine breitere Palette von Schülern erreichen.


Es ist wichtig, sich als Yogalehrerin kontinuierlich weiterzubilden, um die Fähigkeiten zu verbessern und die Karriere voranzutreiben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um dies zu erreichen, und es sollte darauf geachtet werden, die Optionen auszuwählen, die den eigenen Interessen und Bedürfnissen entsprechen.

 

Eure Yogalehrerausbildung ist nur der Anfang eurer Karriere als Yogalehrerin. Es ist wichtig, dass ihr eure Fähigkeiten und Kenntnisse weiterhin ausbaut und verfeinert, um eure Schüler bestmöglich zu unterstützen und ihnen zu helfen, ihre eigene Yoga-Praxis zu verbessern. Wir hoffen, dass diese Tipps euch dabei helfen werden, eure Karriere als Yogalehrerin auf die nächste Stufe zu bringen.

Commentaires


Les commentaires ont été désactivés.
bottom of page