top of page
  • AutorenbildCarmen

Om, Shanti und weitere Begriffe im Yoga

Yoga ist mehr als nur körperliche Übung. Es ist auch eine spirituelle Praxis, die mit einer speziellen Sprache verbunden ist. In diesem Blogpost werfen wir einen Blick auf die Bedeutung von "Om", "Shanti" und anderen Yoga-Begriffen.

Om Shanti

Was heißt Om Shanti Om auf Deutsch?

Im Yoga wird oft der Ausdruck "Om Shanti Om" verwendet. Om ist ein heiliger Laut, ein universelles Mantra, das alle Klänge und die gesamte Schöpfung repräsentiert. Shanti ist das Sanskrit-Wort für Frieden. Also, "Om Shanti Om" bedeutet auf Deutsch so etwas wie "universeller Frieden im gesamten Universum und in uns".


Was bedeutet Shanti Shanti?

Das doppelte "Shanti" hat eine tiefere Bedeutung. Im Allgemeinen steht das erste "Shanti" für Frieden auf körperlicher oder individueller Ebene, während das zweite "Shanti" für Frieden auf geistiger oder universeller Ebene steht. Wenn wir also "Shanti Shanti" sagen, beten wir für Frieden in uns und in der gesamten Welt.


Warum sagt man beim Yoga Om?

"Om" zu sagen, ist ein wesentlicher Bestandteil des Yoga, weil es die Verbindung zwischen Körper, Geist und Universum symbolisiert. Es hilft, den Geist zu zentrieren und schafft eine harmonische Atmosphäre, die förderlich für die Yoga-Praxis ist. Durch das Aussprechen von "Om" bringen wir uns in Einklang mit der universellen Energie und bereiten uns auf die Asanas (Yoga-Positionen) vor.


Wer sagt Om?

Jeder kann "Om" sagen, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Yoga-Erfahrung. Es ist ein universelles Mantra, das alle Menschen verbindet. Es ist auch für Yogalehrer üblich, eine Klasse mit "Om" zu beginnen und zu beenden, um eine heilige Atmosphäre zu schaffen und die Schüler auf die Praxis vorzubereiten.


Wie funktioniert Om?

"Om" wird oft in Meditation und Yoga gesungen. Du beginnst mit einem tiefen Atemzug und sprichst dann das "O" aus, während du langsam ausatmest. Der Klang sollte tief und voll sein. Der Klang von "m" folgt dann, wenn die Ausatmung fast abgeschlossen ist. Der Klang von "m" vibriert im Kopf und soll das Bewusstsein erweitern.

 

Indem du diese Begriffe in deinem Unterricht integrierst, kannst du deinen Schülern helfen, ihre Praxis zu vertiefen und eine stärkere Verbindung zum Yoga herzustellen. Also, probiere es aus und sage "Om Shanti" in deiner nächsten Klasse.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page