top of page
  • AutorenbildChiara

Anjali Mudra: Geschichte und Anwendung

Du hast wahrscheinlich schon oft das Anjali Mudra in deiner Yogapraxis gesehen oder es selbst ausgeführt, aber kennst du die Bedeutung und Geschichte hinter dieser Geste?

Anjali Mudra

Was ist das Anjali Mudra?

Das Anjali Mudra, oft als "Gebetsstellung" bezeichnet, ist eine gemeinsame Handgeste in der Yogapraxis und anderen spirituellen Traditionen. Dabei werden die Handflächen vor dem Herzen oder manchmal vor dem dritten Auge (Stirnmitte) zusammengeführt. Die Finger zeigen nach oben und die Ellbogen nach außen, was eine Pyramidenform ergibt.


Es symbolisiert Respekt, Dankbarkeit und die Verbindung des Selbst mit dem Göttlichen oder dem Universum. Es ist auch ein Zeichen der Gleichheit und Harmonie, da es die linke und die rechte Hand, also die dualen Aspekte des Selbst, vereint.


Wann macht man das Anjali Mudra?

Anjali Mudra ist ein integraler Bestandteil vieler Yoga-Übungen. Es wird oft zu Beginn und am Ende einer Yogaklasse als Zeichen der Verehrung und Dankbarkeit ausgeführt. Manchmal wird es auch in bestimmten Asanas (Haltungen) wie Tadasana oder Tree Pose verwendet.


Darüber hinaus wird das Anjali Mudra oft während Meditationen und Atemübungen (Pranayama) verwendet, um die Konzentration zu fördern und einen Zustand der Ruhe und des inneren Friedens zu erzeugen.


Geschichte des Anjali Mudra?

Die Wurzeln des Anjali Mudra reichen weit zurück und sind in vielen alten Kulturen und spirituellen Traditionen zu finden. In Indien ist es ein alltägliches Grußzeichen und wird oft mit dem Wort "Namaste" kombiniert, was "Ich verbeuge mich vor dir" bedeutet.


In der buddhistischen Tradition wird das Anjali Mudra als Zeichen der Ehrerbietung gegenüber Buddha und der Dharma-Lehre verwendet. Im Hinduismus wird es oft in Gebeten und Ritualen als Ausdruck der Hingabe gegenüber den Göttern verwendet.


Im Yoga repräsentiert das Anjali Mudra das Streben nach einer höheren spirituellen Wahrheit und die Vereinigung von Körper, Geist und Seele. Es ist ein kraftvolles Symbol für die tiefe Verbindung und Einheit, die Yoga bietet.


Das Anjali Mudra ist also weit mehr als eine einfache Handgeste. Es trägt eine reiche Geschichte und tiefgründige Bedeutung in sich und kann eine schöne Ergänzung für deine Yogapraxis sein. Probiere es aus und erfahre selbst die Kraft dieser alten Tradition.

 

Mit einem tiefen Atemzug und zusammengebrachten Händen vor dem Herzen, sage ich Namaste.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page