top of page
  • AutorenbildChiara

Tipps zum Einprägen von Yoga-Sequenzen

Als Yogalehrer:in ist es wichtig, Yoga-Sequenzen flüssig und selbstbewusst zu unterrichten. Das Einprägen der Sequenz kann jedoch manchmal eine Herausforderung sein. In diesem Blogbeitrag teile ich hilfreiche Tipps, die dir dabei helfen, Yoga-Sequenzen effektiv zu lernen und im Unterricht sicher umzusetzen.

yoga stunde aufbauen

#1 Visualisiere die Sequenz: Nutze die Kraft der Vorstellungskraft, indem du die Sequenz in deinem Geist visualisierst. Schließe die Augen und stelle dir jede Pose, jede Bewegung und den Ablauf der Sequenz lebhaft vor. Dies hilft, das Gedächtnis zu stärken und den Fluss der Sequenz zu verinnerlichen.


#2 Notiere die Sequenz: Schreibe die Yoga-Sequenz auf, indem du jede Pose und ihre Abfolge detailliert festhältst. Verwende Abkürzungen oder Symbole, die für dich Sinn ergeben. Das Aufschreiben hilft, das Gedächtnis zu unterstützen und bietet eine visuelle Referenz, auf die du zurückgreifen kannst.


#3 Unterteile die Sequenz: Zerlege die Sequenz in kleinere Abschnitte oder Phasen. Konzentriere dich zunächst auf einen Abschnitt und übe ihn intensiv, bevor du zum nächsten übergehst. Indem du die Sequenz in überschaubare Teile aufteilst, wird das Lernen und Erinnern erleichtert.


#4 Wiederhole und praktiziere regelmäßig: Kontinuierliche Wiederholung ist der Schlüssel zum Einprägen von Yoga-Sequenzen. Übe die Sequenz regelmäßig, sei es im eigenen Praktizieren oder im Unterrichten von Probestunden. Je öfter du die Sequenz praktizierst, desto vertrauter und sicherer wirst du sie beherrschen.


#5 Assoziiere Bewegungen mit Atemzügen oder Mantras: Verbinde Bewegungen innerhalb der Sequenz mit Atemzügen oder Mantras. Dies hilft, eine natürliche Verbindung zwischen Körper und Geist herzustellen und erleichtert das Einprägen der Abfolge.


#6 Nutze visuelle Hilfsmittel: Erstelle eine visuelle Karte oder ein Diagramm, das die Sequenz grafisch darstellt. Du kannst auch Posenfotos verwenden, um dich visuell an die Reihenfolge zu erinnern. Visuelle Hilfsmittel dienen als visuelle Erinnerungsstütze und können dir helfen, die Sequenz im Gedächtnis zu behalten.


#7 Unterrichte die Sequenz an Freunde oder Familie: Praktiziere das Unterrichten der Sequenz an Freunden oder Familienmitgliedern. Durch das Vermitteln der Sequenz wirst du dein Wissen vertiefen und sie noch besser verinnerlichen. Das Feedback und die Interaktion helfen dir auch dabei, das Vertrauen in die Sequenz aufzubauen.


#8 Sei flexibel: Sei bereit, Anpassungen und Variationen vorzunehmen, wenn nötig. Es ist nicht immer möglich, eine Sequenz genau wie geplant umzusetzen. Lerne, flexibel zu sein und dich den Bedürfnissen deiner Schüler:innen anzupassen.

 

Das Einprägen von Yoga-Sequenzen erfordert Zeit, Hingabe und Übung. Nutze diese Tipps, um effektiv zu lernen und Vertrauen in deine Fähigkeit zu entwickeln, Yoga-Sequenzen fließend und selbstbewusst zu unterrichten. Mit der Zeit wirst du feststellen, dass du dich immer sicherer und vertrauter in deiner Unterrichtspraxis fühlst.

bottom of page