top of page
  • AutorenbildCarmen

25 Journaling Fragen für dich: Entdecke dich neu

Journaling kann eine kraftvolle Praxis sein, um das Bewusstsein zu fördern und Selbstreflexion zu vertiefen. Manchmal kann es jedoch schwierig sein, zu wissen, wo man anfangen soll oder welche Fragen man sich selbst stellen soll. Hier sind 25 Fragen, die dir helfen können, tief in dein Journaling einzutauchen.

Journaling Fragen für dich

Nimm dir Zeit, jede Frage zu bedenken, und schreibe so ausführlich oder knapp, wie du möchtest.

  1. Was sind drei Dinge, für die ich heute dankbar bin?

  2. Wie fühle ich mich gerade körperlich und emotional?

  3. Was sind meine derzeitigen Ziele und Träume?

  4. Was hält mich davon ab, diese Ziele zu erreichen?

  5. Was macht mir in meinem Leben derzeit am meisten Freude?

  6. Wo in meinem Leben fühle ich mich derzeit festgefahren oder blockiert?

  7. Wie kann ich mir selbst in dieser Situation mehr Mitgefühl entgegenbringen?

  8. Wie hat meine Yoga-Praxis mein Leben beeinflusst?

  9. Welche Aspekte meiner Yoga-Praxis finde ich herausfordernd und warum?

  10. Was sind meine größten Stärken und wie kann ich diese in meinem täglichen Leben besser nutzen?

  11. Was sind meine größten Ängste und wie beeinflussen sie mein Leben?

  12. Welche Gewohnheiten möchte ich ändern und warum?

  13. Was liebe ich an mir selbst?

  14. Wie kann ich mir selbst in meinem Alltag mehr Raum und Zeit geben?

  15. Was kann ich tun, um anderen mehr Freundlichkeit und Liebe zu zeigen?

  16. Wie hat sich meine Beziehung zu meinem Körper im Laufe der Zeit verändert?

  17. Welche Lektionen habe ich aus meinen bisherigen Herausforderungen gelernt?

  18. Wie kann ich meine Beziehung zur Natur vertiefen?

  19. Was bringt mich zum Lachen und warum ist das wichtig für mich?

  20. Welche Bücher, Filme oder Songs haben mich in letzter Zeit inspiriert und warum?

  21. Was bedeutet für mich Glück?

  22. Wie kann ich besser für meine mentale Gesundheit sorgen?

  23. Was sind meine Werte und wie lebe ich sie in meinem Alltag?

  24. Wie hat sich meine Perspektive im letzten Jahr verändert?

  25. Wo sehe ich mich in fünf Jahren und was muss ich tun, um dorthin zu gelangen?

 

Diese Fragen sind nur der Anfang. Fühle dich frei, sie nach Belieben zu ändern oder zu erweitern, um sie an deine persönliche Situation anzupassen. Das Wichtigste ist, ehrlich zu dir selbst zu sein und deinen eigenen inneren Weisheitsprozess zu ehren. Viel Spaß beim Journaling!

Commenti


I commenti sono stati disattivati.
bottom of page