top of page
  • AutorenbildChiara

Affirmationen im Yogaunterricht: Die Kraft positiver Gedanken

Affirmationen sind kraftvolle, positive Aussagen, die uns dabei helfen, unser Unterbewusstsein zu formen und uns auf unsere Ziele zu konzentrieren. Im Yogaunterricht können sie dazu beitragen, den Fokus zu schärfen und ein positives Mindset zu fördern. Sie unterstützen uns dabei, unser volles Potenzial zu entfalten und tiefer in unsere Praxis einzutauchen.

Affirmationen im Yoga

Hier sind einige inspirierende Beispiele für Affirmationen, die du in deinem Unterricht verwenden kannst:

  • "Ich bin präsent und im Hier und Jetzt."

  • "Ich akzeptiere mich selbst, so wie ich bin."

  • "Mit jedem Atemzug lasse ich los und schaffe Raum für Neues."

  • "Ich bin offen und empfänglich für die Heilenergie des Yoga."

  • "Mein Körper ist stark und gesund."

  • "Ich ehre meinen Körper und höre auf seine Bedürfnisse."

  • "Ich bin geduldig mit meinem Fortschritt und feiere meine Errungenschaften."

  • "Mit jedem Einatmen nehme ich neue Energie auf, mit jedem Ausatmen lasse ich los."

  • "Ich bin dankbar für die Stärke und Flexibilität, die Yoga mir bringt."

  • "Jede Pose bringt mich meiner inneren Stärke und meinem inneren Frieden näher."

  • "Ich erkenne und ehre meinen Körper und seine Fähigkeiten."

  • "Ich verbinde mich mit der Kraft und Ruhe in mir."

Diese positiven Aussagen können während der gesamten Yogapraxis wiederholt werden - während des Anfangsrituals, in der Mitte des Unterrichts oder am Ende während der Entspannungsphase.


Es ist wichtig, dass jede Affirmation von Herzen kommt und die individuellen Bedürfnisse deiner Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt stellt. Ermutige sie, sich auf ihre Atmung, ihren Körper und ihren Geist zu konzentrieren, während sie diese Affirmationen innerlich wiederholen.


Affirmationen sind ein kraftvolles Werkzeug, das dabei hilft, das Bewusstsein zu schärfen und positive Gedanken zu fördern. Sie helfen uns dabei, mit uns selbst in Kontakt zu treten und uns auf unsere individuellen Bedürfnisse und Ziele zu konzentrieren. Sie ermutigen uns, uns selbst zu ehren und zu akzeptieren, so wie wir sind, und sie können uns dabei unterstützen, tiefer in unsere Yogapraxis einzutauchen.

 

Nimm dir einen Moment Zeit, um über diese Worte nachzudenken und sie in deinen Unterricht zu integrieren. Sie können eine tiefgreifende Wirkung auf dich und deine Schülerinnen und Schüler haben und zu einer noch tieferen und erfüllteren Yogapraxis beitragen. Nutze die Kraft der Affirmationen und erlebe, wie sie die Yogapraxis bereichern und transformieren können.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page