top of page
  • AutorenbildCarmen

Hands-On Adjustments im Yoga Unterricht: Wie du deine Schüler unterstützen kannst

Als Yogalehrerin möchtest du sicherstellen, dass deine Schülerinnen eine sichere und effektive Praxis haben. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist durch Hands-On Adjustments. Durch taktile Korrekturen und Anpassungen kannst du deinen Schülern helfen, ihre Positionen zu vertiefen, ihre Ausrichtung zu verbessern und Verletzungen zu vermeiden. In diesem Artikel teile ich mit dir einige Tipps, die du verwenden kannst, um Hands-On Adjustments erfolgreich in deinem Yoga Unterricht einzusetzen.


The Art of Assists

Hands-On Adjustments können eine wunderbare Möglichkeit sein, um deinen Schülern dabei zu helfen, ihre Praxis zu vertiefen und ihr volles Potenzial zu entfalten. Allerdings gibt es ein paar wichtige Dinge, die du beachten solltest, um sicherzustellen, dass du deine Schüler auf eine sichere und unterstützende Weise berührst.


Zunächst einmal ist es wichtig, dass du eine offene und klare Kommunikation mit deinen Schülern hast. Bevor du beginnst, Hands-On Adjustments zu machen, solltest du sicherstellen, dass du die Zustimmung deiner Schüler hast. Frage sie, ob sie damit einverstanden sind, dass du sie während der Praxis berührst, und erkläre ihnen, warum du diese Art von Anleitung gibst.


Es ist auch wichtig, dass du auf die Bedürfnisse deiner Schüler achtest. Jeder Körper ist anders und jeder Schüler hat unterschiedliche Bedürfnisse. Achte auf ihre Körperhaltung und ihre Atmung und suche nach Anzeichen dafür, dass sie sich unwohl fühlen könnten. Wenn du den Eindruck hast, dass ein Schüler nicht bereit oder nicht in der Lage ist, einen bestimmten Handgriff zu machen, solltest du ihn nicht forcieren.


Achte darauf, dass du deine Schüler nur sanft berührst. Hands-On Adjustments sollten dazu dienen, deine Schüler zu unterstützen und nicht, sie zu verletzen. Verwende eine sanfte Berührung, um die Position deiner Schüler zu korrigieren, und vermeide es, zu viel Druck auszuüben.


Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass du deinen Schülern niemals Schmerzen zufügen solltest. Wenn du spürst, dass ein Schüler Schmerzen hat, solltest du ihn sofort loslassen und ihn ermutigen, in eine für ihn angenehmere Position zu wechseln. Achte auch darauf, dass du keine Handgriffe an empfindlichen Bereichen wie dem Nacken oder dem unteren Rücken machst, da dies zu Verletzungen führen kann.


Schließlich solltest du Hands-On Adjustments nicht als die einzige Form der Anleitung verwenden. Hands-On Adjustments können eine wunderbare Ergänzung zu deinem Unterricht sein, sollten aber nicht die einzige Form der Anleitung sein. Verwende sie als Teil eines umfassenderen Ansatzes zur Unterstützung deiner Schüler auf ihrem Weg zur Praxis.


 

Insgesamt können Hands-On Adjustments eine wunderbare Möglichkeit sein, um deine Schüler auf ihrer Yoga-Reise zu unterstützen. Aber es ist wichtig, dass du sicherstellst, dass du die Bedürfnisse deiner Schüler verstehst und auf eine sanfte und unterstützende Weise vorgehst. Wenn du diese Punkte beachtest, wirst du deinen Schülern eine sichere und effektive Praxis bieten können, die sie dazu ermutigt, ihr volles Potenzial zu entfalten.


Namaste!

Kommentare


Die Kommentarfunktion wurde abgeschaltet.
bottom of page